Seilbahnunternehmen Eisriesenwelt GmbH & Comp

in Werfen, Ferienregion Tennengebirge

 

 

Eisriesenwelt Salzburg

Geschichte der Eishöhle

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war diese Höhle - nicht zuletzt aufgrund der ausgesetzten Lage im Hochgebirge und auch wegen des damals mangelden Interesses an der Höhlenforschung - noch vollkommen unbekannt. Erst 1879 drang der Salzburger Naturforscher Anton von Posselt-Czorich alleine rund 200 Meter weit ins Dunkel dieser Höhle vor und entdeckte die Eisriesenwelt damit offiziell. Ein Jahr später veröffentlichte er einen ausführlichen Bericht über seine Entdeckung in der Zeitschrift des Alpenvereins. Dennoch geriet die Höhle wieder in Vergessenheit.

Höhlenentstehung:

Die Eisriesenwelt ist ein Höhlenlabyrinth von über 40 Kilometern Gesamtganglänge. Die Entstehung erfolgte über einen sehr langen Zeitraum. Die ersten Spalten und Klüfte im Kalkfelsen entstanden bereits im Zuge der Gebirgshebungen vor etwa 100 Millionen Jahren. Durch chemische Auflösungsvorgänge und Wassererosion über Jahrtausende hinweg vergrößerten sich die unterirdischen Spalten und es wurden große Hohlräume ausgeformt.

Die Höhlen in den Alpen sind auch heute noch in einem Entwicklungsprozess, wenngleich sich viele Höhlensysteme – auch große Teile der Eisriesenwelt – durch Austrocknung nicht mehr bedeutend weiterentwickeln.
 
Eis in der Höhle:

Es gibt verschiedene Systeme, die Höhleneis verursachen. Die Eisriesenwelt ist eine dynamische Eishöhle. Das bedeutet, dass die Höhlengänge und Klüfte eine Verbindung von tiefer gelegenen Eingängen zu höher gelegenen Öffnungen bilden, die einen Luftzug – beispielsweise wie in einem Kamin – ermöglichen.

Je nach Außentemperatur befindet sich im Gebirgsinneren eine entweder kühlere oder wärmere Temperatur, die aufgrund des jeweils anderen spezifischen Gewichtes einen Luftzug von oben nach unten oder umgekehrt verursacht. Das führt dazu, dass im Winter, wenn die Luft im Berg wärmer ist als außerhalb, kalte Luft in den Berg einströmt und den unteren Teil der Höhle auf unter 0°C abkühlt.

Wenn nun im Frühjahr Schmelzwasser durch die Felsritzen einsickert und in den unterkühlten Bereich der Höhle kommt, gefriert es und bildet die großartigen Eisgebilde im Bergesinneren.

Webseite: Seilbahnunternehmen Eisriesenwelt GmbH & Comp
Seilbahnunternehmen Eisriesenwelt GmbH & Comp
Seilbahnunternehmen Eisriesenwelt GmbH & Comp
 

Seilbahnunternehmen Eisriesenwelt GmbH & Comp

Eisriesenwelt Werfen
5450 Werfen
Ferienregion Tennengebirge
T: +43 (0)(0) +43 6468 5248
F: +43 (0) 662 842690-8
info@eisriesenwelt.at


Lage & Anreise

 

LuckyUs.at Souvenir Shop

 

KONTAKT

Urlaub in Salzburg und im Salzburgerland
T: +43 (0) 662 941212
MO - FR:   9.00 - 18.00
SA + SO: 10.00 - 12.00
info (at) urlaubsalzburg.com

Datenschutz & Impressum
 
powered by UrlaubSalzburg.com / web & cms design by LuckyUs.at